Wie schon das ganze Jahr, so ging es auch in den letzten acht Woche recht betriebsam beim Schützenclub Mühlburg zu. Alle warteten wie ganz Deutschland darauf, dass es endlich warm wird und der Sommer kommt, denn was sie so während einiger mehrtägiger Wettkämpfe erlebten, hatten sie so nicht erlebt. Glaubte man, über das Wochenende bei der Landesmeisterschaft des BDS in Philippsburg kampieren zu können, so wurde man eines besseren belehrt. Überall auf dem Gelände bildeten sich kleine Seen und bei so manchem Wettkampf kam man patschnass und verschlammt zurück. Kommentar eines Schützen: „Auf den Wegen zum Stand benötigt man Tauchausrüstung“. Das tat aber weder der Stimmung noch der Leistung einen Abbruch und so kehrten unsere Schützen mit vier Landes- und sieben Vizelandesmeistertiteln zurück. Allein Holger Berberich konnte drei Landesmeistertitel und Walter Fukarek einen erringen. Als Vizelandesmeister trugen sich weiterhin Volker Lechner, Markus Groß, Holger Berberich und unser Schützenkamerad Mohr in die Ergebnisliste ein.

Unsere Ordonnanzschützen waren in Betschdorf im Elsass wobei Nicole Lechner den 2. Platz in der Damenwertung belegte. Eine Woche darauf reiste man nach Karlsbad/Ittersbach und trat mit zwei Mannschaften bei diesem Wettbewerb an. Trotz starker Konkurrenz konnte Nicole Lechner wiederum den 2. Platz belegen. Ein großes Lob an Guido Weidlich. Er war zum wiederholten Male der beste Schütze des SC Mühlburg mit stattlichen 96 Ringen. Der SC Mühlburg würde in dieser Disziplin auch gerne eine Damenmannschaft stellen. Hierzu fehlt noch eine Schützin. Wer Interesse hat im Bereich Ordonnanzgewehr an Turnieren teilzunehmen. Möge sich bitte bei uns im Schützenhaus melden.

Am 15/16.06 fand in Bretten die Abschlussveranstaltung des Leaders Cup statt. An 4 Terminen konnte man in Stebbach, Angelbachtal, Karlsbad- Ittersbach und in Bretten sein Können mit dem Ordonnanzgewehr unter Beweis stellen. Der SC Mühlburg war an den Terminen mit seinen Schützen sehr gut vertreten und überraschte immer wieder mit guten bis sehr guten Ergebnissen. So wurde Nicole Lechner in der Gesamtwertung des Turniers 2. in der Damenwertung. Im Schnitt waren wir an den Turnieren immer mit mindestens neun Schützen vertreten, Tendenz steigend, was beweist, dass der SC Mühlburg nicht nur auf dem Papier existiert. Wir pflegen Geselligkeit, halten die Schützenfamilie zusammen, betreiben Wettkampfsport auf hohem Niveau und leben die Freundschaft nach außen. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es endlich wieder heißt: Leaders-Cup - los geht‘s.

Aber auch bei den Pistolenschützen trat man wieder bei verschiedenen Wettbewerben an. Bei den Rundenwettkämpfen Sportpistole sind nun vier der sechs Wettkämpfe absolviert und die 1. Mannschaft aus Mühlburg steht in der Kreisliga B auf Rang zwei. Beim letzten Kampf schoss Axel Stein mit 540 Ringen das beste Ergebnis, „verdaddelte“ aber trotzdem mit einem schwachen Mannschaftsergebnis die Möglichkeit auf Rang 1. Bei Mühlburg 2 kämpft man weiterhin mit dem Ausfall von Schützen und wartet daher immer noch auf den ersten Sieg. Im 5. Wettkampf wird aber unser Schützenkamerad Joszef Nemez wieder genesen sein und so haben sich alle die ersten Punkte fest vorgenommen.

Dafür sind die Großkaliberschützen umso erfolgreicher. Beim Großkaliberturnier des SC Mühlburg und der SG Grötzingen belegt unser 2. Sportleiter einsam mit 753 Ringen und 21 Ringen Vorsprung auf Rang 2 den Platz an der Sonne. Holger Berberich mit 713 Ringen (Rang 3), Markus Groß mit 675 Ringen (Rang 6), Jörg Bösner mit 662 Ringen (Rang 8) und Walter Lorenz mit 662 Ringen (Rang 10) komplettieren das sehr gute Ergebnis. So ist es nicht verwunderlich, daß in der Mannschaftswertung Mühlburg 1 mit derzeit mit 141 Ringen Vorsprung Platz 1 belegt. Abgerutscht ist Mühlburg 2, die derzeit mit 1805 Ringen Platz 4 belegt.

Weitere Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am 17. August veranstaltet der SC Mühlburg das schon traditionelle Militärgewehrschießen. Zugelassene Waffen: Militärgewehre (Repetierer u. Selbstlader) bis Baujahr 1963 in technischen Originalzustand Kal. 6,5 mm – 8mm. Geschossen wird von 10.00 bis 17.00 Uhr. Es winken Sachpreise und Gutscheine. Im September beginnt das Vorderladerturnier des SC Mühlburg, bei dem alle Vorderladergewehr und –pistolenschützen an den Start gehen können. Für alle, die Ihre Waffen nicht zu einer der DSB-Disziplinen zuordnen können, wird auch eine offene Wertung angeboten. Weiterhin veranstaltet der SC Mühlburg am 16.11. ein KK- Militärgewehr- und KK- Symbolscheibenturnier. Weitere Informationen und die Ausschreibungsunterlagen findet man auf unserer Homepage www.sc-muehlburg.de.

Ende September beginnen auch wieder die Ligakämpfe des Sportschützenkreises Karlsruhe in der Disziplin Luftpistole. Alle Schützen die Interesse haben, an den Wettkämpfen teilzunehmen, werden gebeten sich bei unseren Schießleitern Markus Groß und Hans Kudis zu melden.

Wir geben es zu: Eine kleine Sommerpause gab es schon. Eine Gruppe der Schwarzpulverschützen machte sich vom 14.05 bis 17.05 auf, die Region Bodensee zu erkunden. Man quartierte sich in Meersburg ein und besuchte mit dem Schiff Lindau, Friedrichshafen und auch Bregenz. Auch fuhr man mit der Bergbahn auf den 1064m hohen Pfänder. Selbst die Kultur kam nicht zu kurz. So durfte natürlich ein Abstecher nach Uhldingen in das Pfahlbau-Museum nicht fehlen. Damit stellt der SC Mühlburg wieder einmal unter Beweis, dass auch die Geselligkeit trotz der vielen Trainingseinheiten und Wettkampfteilnahmen nicht zu kurz kommt. Wer sich davon selbst ein Bild machen will, unser Schützenhaus mit Biergarten ist täglich geöffnet. Neben wechselnder Tageskarte gibt es auch leckere Grillspezialitäten und einen leckeren frisch zubereiteten Flammkuchen aus dem Holzofen. Bei Interesse am Schießsport kann man sich zu den im Internet veröffentlichten Schießzeiten zu einem Probetraining mit persönlicher Betreuung bei uns anmelden.

Der SC Mühlburg wünscht allen Lesern einen schönen und erholsamen Sommerurlaub bei endlich Sonnenschein und warmen Temperaturen.